Wie Anfang?

Mode ist zwar auch Theorie, denn ohne sie wäre die Mode heute nicht da, wo sie ist. Jede Frau muss ihre Mode nach optischen und Haitischen Kriterien auswählen.

  1. BASIS ODER BLAZER

Bitte, jede Frau, habt mindestens einen Blazer im Schrank! Blazer passt immer gut!

Im Prinzip bin ich dagegen, dass Frauen Männerklamotten tragen. Die Damenmode bietet schon so viele Möglichkeiten, was Farben, Formen und Materialien angeht! Aber mit einem weiblichen Outfit kombiniert kann der Blazer einen ganz netten Look ergeben.

a) Jackenlängen richten sich nach der Mode, die Passform eines Blazers ist nicht verhandelbar. Die obere Ärmelnaht sollte bündig mit der Schulter abschließen und der Ärmel genau am Handgelenk enden, wenn man den Arm im 30-Grad-Winkel beugt. Außerdem muss man die Arme vorm Körper verschränken können, ohne dass die Rückennaht spannt.

b) Wenn alles sitzt, kommt es darauf an, welcher Blazer zu den eigenen Proportionen passt. Wer klein ist, wird in einem langen Jackett noch kleiner wirken und in einem Oversize-Modell verschwinden. Umgekehrt sehen kurze Blazer an Hochgewachsenen nach Kindergröße aus.

c) Das beste Material ist ein feiner Wollstoff. Varianten: grauer Flanell, besonders im Frühling und Herbst, Baumwollkrepp, gerade für weiße Jacken, oder ein Tweed mit Hahnentritt, perfekt für doppelreihige Blazer.

d) Eine kleine Veränderung, die einen großen Unterschied macht: Knöpfe austauschen. Ein erschwinglicher Blazer sieht mit stoffüberzogenen Knöpfen, Gold- oder Hornknöpfen plötzlich nach Kapitalanlage aus.

 

 

HOW TO START?

Fashion is also theory, because without her, the fashion would not be where she is today. Every woman has to choose her fashion according to optical and Haitian criteria.

1.BASE OR BLAZER

Please, every woman, have at least one blazer in the closet! Blazer always fits well!

In principle, I’m against the fact that women wear men’s clothes. The ladies‘ fashion offers so many possibilities in terms of colors, shapes and materials! But combined with a feminine outfit, the blazer can give a very nice look.

A) Jacket length is fashionable, the fit of a blazer is not negotiable. The upper sleeve seam should be flush with the shoulder and the sleeve should close exactly at the wrist when bending the arm at 30 degree angle. In addition, one must be able to lock the arms in front of the body without tensioning the back seam.

B) When everything sits, it depends on which blazer fits to your own proportions. Whoever is small will look even smaller in a long jacket and disappear in an Oversize model. Conversely, short blazers look as tall as children grow up.

C) The best material is a fine woolen material. Variations: gray flannel, especially in spring and autumn, cotton crepe, straight for white jackets, or a tweed with tap, perfect for double-breasted blazers.

D) A small change that makes a big difference: exchange buttons. An affordable blazer suddenly looks like a capital investment with fabric-covered buttons, gold or horn buttons.

 

Langer Blazer, Zara  (49,95€)

Mango, Blazer mit trompetenärmer (59,99€)

H&M, Figurbetonter Blazer (44,99€)

Gucci, Jacke aus Wolle (1590€)

MaxMara, Blazer aus Leinen (438€)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s